Zahnersatz aus Deutschland oder aus dem Ausland ?

Viele Patienten stehen vor der Frage, ob Sie sich lieber für Zahnersatz aus einem deutschen Labor entscheiden, oder preiswerte Kronen, Brücken, oder Prothesen aus dem Ausland vorziehen. Wir wollen hier Informationen bereitstellen, die Ihnen als Patient als Entscheidungshilfe dienen sollen. Wir gehen davon aus, dass auch das verwendete Material in einem Auslandsbetrieb CE zertifiziert ist und dass keine Materialien verwendet werden, die Allergien auslösen oder zu Vergiftungen oder Unverträglichkeiten führen können. Dafür ist eine Erklärung, die sogenannte Konformitätserklärung im deutschen Medizinproduktegesetz verankert, die dem Patienten mit der Abrechnung oder auf Verlangen schon vorher ausgehändigt werden muß.

Für jedes verwendete Material gibt es sogenannte Sicherheitsdatenblätter, die ebenfalls vorliegen müssen.

In Deutschland ist die Ausbildung zum Zahntechniker mit einer Ausbilsungszeit von 3 1/2 Jahren verbunden. Um ein Dentallabor zu betreiben, muss ein Zahntechnikermeister in der Handwerkskammer als Meister den Betrieb technisch leiten. Die Meisterprüfung ist in vielen Berufen gesetzlich vorgeschrieben. So auch in der Zahntechnik. Allerdings ist bei einem Praxislabor, also einer Zahnarztpraxis mit angestelltem Zahntechniker dieser Meister nicht vorgeschrieben.

Auch die Ausstattung eines Praxislabors und die Preisgestaltung bzw. Fortbildungen können stark von gewerblichen Labors abweichen. Hier gilt es einfach, sich gewerbliches Labor und Praxislabor einmal anzusehen und die Leistung bzw. die Preise zu vergleichen. Der Zahnersatz aus dem gewerblichen Labor unterliegt dem Wettbewerb. Hier wird der Auftraggeber besondere Aufmerksamkeit auf die Qualität legen, während er in einem Praxislabor im Zweifel Nachbesserungen und Neuanfertigungen selbst bezahlen muss. Auf der anderen Seite ist die Nähe des Technikers für Farbanpassungen und ästhetische Anpassungen ideal. Das sollte aber eher zu günstigeren Preisen führen.

Leider ist auch die Einkaufsmenge des Praxislabors z.B. bei Zahngold und Implantatsystemen sehr gering, so dass bessere Preise eher durch große Labors erzielt werden. Ob diese Preise immer weiter gegeben werden, ist allerdings fraglich. Zahnersatz aus dem Inland unterliegt strengen Auflagen. Es ist kaum möglich, Legierungen oder Kunststoffe aus dem Ausland chemisch und metallurgisch untersuchen zu lassen, bevor die Versorgung im Mund eingesetzt wird. Deutsche Produkte haben Garantiezeiten, wie bei Zahnersatz 24 Monate. Diese Garantiezeit gilt es, bei Zahnersatz abzufragen. Viele Labors egal ob aus Deutschland oder aus dem Ausland bieten verlängerte Garantiezeiten an.

Auch zwischen Zahnersatz aus dem Inland oder Anbietern aus dem Ausland gibt es Preisunterschiede bis zu 70% für die gleiche Leistung. So kann eine computergefertigte CEREC Krone bei einem Zahnarzt in Deutschland 350.- EUR oder bis zu 900.- EUR kosten oder eine Keramikverblendkrone aus dem Ausland mit einem Untergerüst aus Stahl 90.- EUR oder bis zu 180.- EUR. Wie im Falle des Globudent Skandals vor einigen Jahren wurde Zahnersatz aus China als deutscher Zahnersatz abgerechnet.

Seit dieser Zeit muss der Herkunftsort auf der Laborrechnung vermerkt sein.

Ebenfalls sollte geklärt sein, wer im Falle eines Mangels für den Zahnersatz haftet. Generell ist dies in Deutschland für 24 Monate der behandelnde Zahnarzt. Dieser wird aber diese gesetzliche Garantie in seinem Labor abfordern. Viele Labors bieten allerding auch drei bis fünf Jahre Garantie. Fragen Sie nach! Im Zweifel wird ein Gutachter entscheiden, ob ein Mangel vorliegt. Dieses Gutachten kann angezweifelt und ein Obergutachter eingeschaltet werden. Hier unterstützt Ihre Krankenkasse.

Gerade bei Frontzahnkronen oder einem Zahnersatz im sichtbaren Bereich, wird durch die Nähe zum Labor und dem Techniker vor Ort, das ästhetische Ergebnis aller Voraussicht nach deutlich besser werden. Bei Seitenzahnkronen oder Zahnersatz im hinteren Bereich kommt es mehr auf die Funktion und den Komfort an. Hier kann auch eine Auslandslösung vorgezogen werden, wenn finanzielle Aspekte im Vordergrund stehen.

Wie schon unsere Mütter sagten: " Man soll nichts in den Mund nehmen, wenn man nicht weiß, was drin ist." Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Unsere Hotlines: Flagge Deutschland 038821 - 60 800       Flagge Schweiz 071 - 69 52 111

Top