Häufig gestellte Fragen - FAQ

Unsere Hotlines: Flagge Deutschland (0)38821 - 60 800       Flagge Schweiz (0)71 - 69 52 111

Hier finden Sie einen Auszug der uns von Patienten oft gestellten Fragen. Sollte Ihre Frage noch fehlen, können Sie sich gerne direkt an uns wenden. Kontakt



1. Mein Zahnarzt ist doch so nett ... soll ich wirklich wechseln ?



Selbst bei Preisdifferenzen von weit über 100 Prozent fällt es vielen Patienten schwer den Zahnarzt zu wechseln. Oft hören wir dann "Mein Zahnarzt ist doch so nett, ....
Gerade sehr teure Zahnärzte sind oft besonders nett. So liegen die Preise bei Zahnimplantaten, für ein und dieselbe Leistung (Kieferchirurgie plus Implantat), zwischen 800 € und 4000 €. Objektiv betrachtet sind diese Preisunterschiede nicht zu rechtfertigen.
Sie müssen sich fragen ob Ihnen ein fachlich kompetenter, netter, neuer und preiswerter Zahnarzt auch genügt.




2. Sollte ich meinen Zahnarzt zur Zusammenarbeit mit preiswertem Labor "bewegen" ?



Wenn Ihr Zahnarzt nicht freiwillig mit unseren Partnerlaboren zusammenarbeiten möchte, sollten Sie ihn "nicht irgendwie überreden". Nach unseren Erfahrungen bringt dies für beide Seiten keine Vorteile - eher das Gegenteil. Denn jeder weiß aus eigener Erfahrung, dass Dinge die man widerwillig verrichtet nur selten von Erfolg gekrönt werden.
Tipp: Wenn Ihr Zahnarzt eine erste diesbezügliche Anfrage ablehnt, bleibt nur ein Wechsel!




3. Mein Zahnarzt sagt, "nur deutscher Zahnersatz ist gut" ?



Der hierzulande häufig diskutierte Herstellungsort ist nicht relevant! Zu diesem Ergebnis gelangte zm-online bereits 2006 in der Ausgabe 06/2006, herausgegeben von der Bundeszahnärztekammer - Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärzte e.V in Zusammenarbeit mit der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung K.d.Ö.R.
In der Titelstory mit der Überschrift "Zahnersatz aus dem Ausland: Das Gipsmodell im Höhenflug" wird berichtet, dass die Qualität von im Ausland gefertigtem Zahnersatz mit der von in Deutschland gefertigtem Zahnersatz absolut vergleichbar ist. Unter anderem heißt es dort:

"Der Zahnersatz aus Fernost wird regelmäßig kontrolliert und auf Herz und Nieren geprüft. Dieser Thematik nahm sich auch der Kölner Protetikprofessor Dr. Thomas Kerschbaum an. In einer Reihe von Untersuchungen stellte er Vergleichsstatistiken bezüglich des Randschlussverhaltens von Kronen auf, die aus dem Pool der Firma Permadental stammten. Dazu wurden zufallsmäßig 50 unverblendete und verblendete Kronen der Lieferung entnommen, die für den Überseeversand fertig gestellt waren. Die Kronenrandkontrolle erfolgte an jeweils zehn Messstellen elektronenmikroskopisch. Die Ergebnisse der 50 Zufalls-Stichproben wurden bereits in zm 19, 2001, Seite 44 ff. publiziert. Sie zeigten Abweichungen von der in der Standardliteratur geforderten Randfugenbreite von unter 100 µm und bewegten sich in der gleichen Größenordnung, wie sie in repräsentativen Untersuchungen zwischen deutschen Labors zu beobachten waren. Das heißt, die untersuchten Asien-Stichproben entsprachen durchaus dem Querschnitt der Qualität, wie sie von deutschen Dentallabors geliefert wird."
Den kopletten Artikel finden Sie unter zm-online: Zahnersatz aus dem Ausland

Fazit: Wir haben hochwertigen und günstigen Qualitätszahnersatz in Deutschland und im Ausland gefunden, doch überall auch das Gegenteil. Der Herstellungsort allein besagt leider nichts.

Ihr AgbZ-Team

 

Top